Denis Klefenz Bild auf dem Schreibtisch Ihr Ansprechpartner für Versicherungen in Hemsbach
Denis Klefenz - Dein Partner für Versicherungen in Hemsbach, Weinheim, Heppenheim und Odenwald. 
Denis Klefenz berät lachend Kunden Ihr Ansprechpartner für Versicherungen in Hemsbach
Lass dich von Denis Klefenz beraten - Der Ansprechpartner für Versicherungen in Hemsbach, Weinheim, Heppenheim und Odenwald.
Denis Klefenz | Bild zum Interview mit Denis
Denis Klefenz steht dir rund um das Thema Versicherungen zur Verfügung. Egal ob in Hemsbach, Weinheim, Heppenheim oder dem Odenwald.
Denis Klefenz zeigt auf Papier Ihr Ansprechpartner für Versicherungen in Hemsbach
Denis Klefenz - Der Ansprechpartner für Versicherungen in Hemsbach, Weinheim, Heppenheim und Odenwald.
Kontaktmöglichkeit für Dich
So findest Du michÜber michBeratungstermin
Denis Klefenz telefoniert am Arbeitsplatz Ihr Ansprechpartner für Versicherungen in Hemsbach
Kontaktier mich gerne online, per Telefon oder auch persönlich in Hemsbach, Weinheim, Heppenheim und im Odenwald.

Sparen für die Rente: Dein Weg zur Altersvorsorge

Die gesetzliche Rente wird später nicht ausreichen
Jetzt aktiv werden, um die eigene Rentenlücke zu schließen
Es gibt verschiedene Möglichkeiten mit denen du fürs Alter vorsorgen kannst
Beratung vereinbaren

Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass die gesetzliche Rente später nicht ausreichen und eine Rentenlücke entsteht wird. Bereits jetzt leben viele Rentner an ihrem Existenzminimum und für die Zukunft ist keine Besserung in Sicht. Vielen zukünftigen Rentenbeziehern droht Altersarmut. Was du dagegen tun kannst? Sparen für die Rente und die Rentenlücke schließen. Denke heute schon an den Ruhestand und sorge dafür, dass du unbeschwert der Zukunft und dem Altern entgegenblicken kannst.

Warum ist Sparen für die Rente so wichtig?

Die gesetzliche Rentenversicherung ist die wichtigste Säule der Altersvorsorge. Alle Angestellten zahlen Monat für Monat einen Teil ihres Gehalts in die Rentenkasse ein. Auch Selbstständige und Freiberufler können das deutsche Rentensystem nutzen, um für den Ruhestand vorzusorgen.

Das umlagefinanzierte System sieht vor, dass die heutigen Beitragszahler die Renten der heutigen Rentner zahlen. Dafür erwerben sie selbst Rentenansprüche. Aber die gesetzliche Rentenversicherung steht erheblichen Problemen gegenüber:

Es kommen immer weniger Beitragszahler auf einen Rentner. Dies wird besonders kritisch, wenn die geburtenstarke „Babyboomer-Generation“ in den Ruhestand eintritt.
Die Menschen werden immer älter – sie beziehen also auch länger Leistung.
Dies und der Umstand, dass der Markt kaum noch Zinsen erwirtschaftet, stellt die deutsche Rentenversicherung vor erhebliche Schwierigkeiten.

Die Folge? Leistungskürzungen bis zum Existenzminimum.

Besser früh an später denken

Der Gedanke an die Altersvorsorge ist bei vielen mit einem schlechten Gewissen verbunden. Der Grund dafür: Sie kennen die Problematik, möchten sich in jungen Jahren aber noch nicht mit dem eigenen Ruhestand auseinandersetzen. Die Rente liegt gefühlt in weiter Ferne und der Vermögensaufbau hat Zeit.

Ein Trugschluss, der zu erheblichen Problemen führen kann. Denn deine Altersvorsorge liegt in deiner Verantwortung. Und umso früher du dich der Thematik annimmst, desto mehr Vorteile hast du. Denn du musst weniger Geld zurücklegen, um ein adäquates Polster aufzubauen. Und dir stehen mehr Möglichkeiten mit höheren Renditechancen zur Auswahl.

Auch wenn das Rentenalter in nicht mehr ganz so weiter Ferne liegt, kannst du noch was für deine Altersvorsorge tun. Du musst dann allerdings mehr Geld aufwenden und solltest besonders sorgfältig bei der Wahl deines Altersvorsorgeprodukts vorgehen.

Diese Möglichkeiten hast du, um für die Rente zu sparen

Es gibt eine große Anzahl an Altersvorsorgeprodukten. Welches davon für dich geeignet ist, lässt sich nicht pauschal sagen. Das ist immer von den individuellen Lebensumständen abhängig. Die folgenden Produkte stehen uns zur Auswahl:

Riester-Rente

Die Riester-Rente lohnt sich in erster Linie für Familien und Alleinerziehende mit Kindern. Denn der Staat unterstützt die Sparer beim Vermögensaufbau, indem er ihnen Zulagen bezahlt. Die Förderung erhalten die Versicherten für sich selbst (Grundzulage) sowie für jedes kindergeldberechtigte Kind. Gerade bei mehreren Kindern lohnt sich Riestern, wenn der Mindesteigenbeitrag von vier Prozent des Bruttojahreseinkommens einbezahlt wird.

Auch Gutverdiener können von einer Riester-Rente profitieren, da sie anstelle von Zulagen Steuervorteile erhalten können.

Rürup-Rente

Die Rürup-Rente richtet sich in erster Linie an Selbstständige und Freiberufler. Denn sie ähnelt stark der gesetzlichen Rentenversicherung, wobei die Höhe des Beitrags nicht einkommensabhängig ist. Sie wird ebenfalls durch den Gesetzgeber gefördert, da sich die Beiträge von der Steuer absetzen lassen.

Für Nicht-Selbstständige lohnt sich die Rürup-Rente in Ausnahmefällen. Etwa für Gutverdiener, die ebenfalls Steuervorteile beziehen können.

Betriebliche Altersvorsorge (bAV)

Die betriebliche Altersvorsorge gehört zu den beliebtesten Formen der Altersabsicherung, die auch gefördert wird. Sie kommt nur für Arbeitnehmer infrage, da sich die Förderung auf der Lohnabrechnung zeigt: Der Beitrag zur bAV wird aus dem Bruttogehalt entnommen. Durch das geschmälerte Einkommen sinken Steuern- und Sozialabgaben, die sich prozentual am Lohn bemessen, und die tatsächliche Nettobelastung ist geringer.

Aber da das herangezogene Einkommen niedriger ausfällt, wird auch weniger Geld in die Rentenkasse bezahlt. Das wiederum bedeutet, dass die gesetzlichen Rentenansprüche sinken. Daher lohnt sich eine betriebliche Altersvorsorge meist nur, wenn sich der Arbeitgeber am Vermögensaufbau beteiligt. Viele Betriebe unterstützen ihre Mitarbeiter allerdings und zahlen einen Teil ihrer bAV.

Private Rentenversicherung

Unter die private Rentenversicherung fallen Produkte zur Schließung der Rentenlücke, die nicht staatlich gefördert sind. Das ist allerdings nicht zwangsweise zum Nachteil. Denn staatlich geförderte Renten müssen bei Leistungsbezug einmal vollständig versteuert werden. Wohingegen Privatrenten nur mit dem Ertragsanteil zu versteuern sind. Das ist die Differenz zwischen den einbezahlten Beiträgen und der Leistung. Es bleibt also mehr von der Rentenleistung übrig. Außerdem sind Privatrenten in ihrer Vertragsgestaltung flexibler und lassen sich besser den eigenen Bedürfnissen und der individuellen Rentenlücke anpassen.

Private Rentenversicherungen gibt es in verschiedenen Varianten. Bei der HanseMerkur hast du bspw. die Wahl zwischen der Klassik- und der Fondsvariante:

Klassikanlage (Vario Care): Geeignet für alle, die maximale Sicherheit und Garantie wollen. Dein Geld wird verzinst und du weißt bereits bei Vertragsabschluss, wie viel Kapital dir bei Rentenbeginn zur Verfügung steht.
Fondsanlage (Vario Care Invest): Dein Geld wird teilweise auf dem Kapitalmarkt investiert. Fonds haben eine höhere Renditechance und du kannst mehr aus deinem Kapital herausholen. Du hast die Möglichkeit, deine Fonds kostenlos zu wechseln.

Vor allem wenn du noch etwas mehr Zeit bis zum Rentenbeginn hast, solltest du über Vario Care Invest nachdenken. Durch den langen Anlagehorizont werden Kursschwankungen ausgeglichen und du hast eine hohe Renditechance. Du kannst außerdem selbst entscheiden, wie viel Prozent von deinem Kapital in Fonds investiert wird!

Kapitalanlagen

Hast du ein Erbe oder eine Schenkung erhalten, kannst du dein Kapital sinnvoll anlegen. Kapitalanlagen funktionieren ab 20.000 Euro und sind rentabler, als dein Geld auf einem Girokonto zu parken, das keine Zinsen einbringt und wo dein Geld durch die Inflation an Wert verliert.

Bei der HanseMerkur bieten wir dir die Möglichkeit, dein Kapital fünf Jahre oder länger anzulegen. Danach erhältst du dein Geld inkl. Überschüsse und Zinsen als Einmalbeitrag oder abgekürzte Leibrente ausbezahlt. Diese Form der Altersvorsorge ist vor allem dann rentabel, wenn du höhere Geldsummen zur freien Verfügung hast.

Alternativ zur verzinsten Kapitalanlage kannst du dein Kapital auch fondsbasiert investieren. Diese können eine höhere Rendite einbringen. Fondsprodukte empfehlen sich aber nur, wenn du einen längeren Anlagehorizont hast, der Kursschwankungen ausgleicht.

Zielorientiert und erfolgreich für die Rente sparen

Für die Rente sparen heißt, sein Geld (über Jahre) möglichst gewinnbringend und bedarfsgerecht anzulegen, um die Rentenlücke zu schließen. Das kann bedeuten, auf staatliche Unterstützung zu setzen und Steuervorteile oder Zulagen mitzunehmen. Oder die Flexibilität einer privaten Rentenversicherung zu nutzen. Wer höhere Geldsummen zur Verfügung hat, kann hingegen in Kapitalanlagen investieren. So oder so; eine Altersvorsorge muss immer zu dir, deinen individuellen Lebensumständen sowie deinen Wünschen und Zielen passen.

Gerne berate ich dich und helfe dir dabei, erfolgreich und zielorientiert für die Rente zu sparen, damit du ohne Sorgen aufs Altern schauen kannst. Vereinbare jetzt einen Termin.

Gemeinsam finden 
wir Deine passende Absicherung!

Vereinbare direkt ein unverbindliches & kostenloses 
Beratungsgespräch. Per Telefon, online oder in
meinem Büro in Hemsbach!
Beratungstermin-Leadform